Erotikgeschichten

Für jeden Geschmack kostenlose Erotikgeschichten

Das erste Mal, dass meine Muschi spritzt

„Ohhhhja, gibs mir!“ schrei ich, während ich mein Gesicht ins Kopfkissen stecke damit mich nicht die ganze Nachbarschaft kommen hört. Meine nasse Pussy pulsiert im Takt mit den Fingern meiner Freundin, welche ganz tief in meinem Loch stecken. Ich krampfe mein Becken ein paar mal kräftig zusammen während ich komme und sinke erschöpft und befriedigt zusammen. Als ich mich jedoch nach rechts zu meiner Freundin drehe, erschrecke ich. In der Tür zu meinem Schlafzimmer steht plötzlich Leo.

Mein bester Freund. Und als wäre das noch nicht genug hat er auch noch seine Hose offen und seinen mega harten Schwanz in der Hand und er bewegt sie ganz langsam auf und ab. Ich kann vom Bett aussehen wie sich bereits die ersten Lusttropfen nach außen begeben und seine Eichel schön glänzend machen. Aber was zur Hölle macht er hier? In meinem Schlafzimmer? Nackt? Während ich mit meiner Freundin schlafe? „Überraschung Coco“ flüstert Jenna und nun wird mir einiges klar.

Sie hat ihn herbestellt. Denn ich erwähnte erst vor kurzem das ich unbedingt einen Dreier mit einem Mann will. Tadaa. Nun ist es scheinbar soweit. Etwas perplex drehe ich mich auf den Rücken und fasse mir zwischen die Beine. Ich ziehe meine Schamlippen auseinander und lasse die beiden direkt auf mein Loch schauen wo mir mein Saft nur so rausläuft vor Lust. Ich drehe mich auf den Bauch strecke meinen Knackarsch in die Luft und verteile Befehle.

„Jenna leck mich und Leo komm her!“ während ich also im Doggy da sitze werde ich von meiner Frau geleckt und beginne meinem besten Freund einen zu blasen. Seine Eichel fühlt sich so hart und gut an in meinem Mund das ich ihn langsam immer tiefer und schneller in meinen Mund schiebe. Leo fasst mir in die Haare und bestimmt das Tempo. Er scheint darauf zu stehen wenn mir die Spucke aus dem Mund auf seinen Schwanz läuft und alles so unglaublich nass ist.

Für einen kurzen Augenblick vergesse ich das auch ich befriedigt werde da ich kaum fasse was hier eigentlich grade passiert. Meine Klitoris ist schon total geschwollen und ich merke wie mein Saft aus mir heraus läuft und auf die Bettdecke tropft. Jenna leckt mich so wahnsinnig gut das es mir fast schon wieder kommt, doch ich möchte es herauszögern. Ich gucke Leo an und sage nur „fick mich“ und er tauscht die Position mit Jenna.

Sie liegt jetzt mit breit gespreizten Beinen vor mir und ich spiele mit meinem Finger an ihrem Kitzler rum bis sie aufstöhnt. Auch sie ist schon unglaublich nass und es läuft ihr den Arsch herunter. Also versenke ich meinen Kopf zwischen ihre Beine und beginne ihre Feuchtigkeit mit meiner Zunge überall zu verteilen. Grade als ich 2 Finger in ihre Muschi stecke krieg ich einen Klapps auf den Hintern der mir sagen soll „Achtung, jetzt bist du fällig“.. Ich finger Jenna weiter und spüre wie nun auch er seine Finger vorsichtig in meine Fotze schiebt um sie darauf vorzubereiten was gleich kommt.

Dann nimmt er seinen Schwanz in die Hand und reibt ihn immer wieder von oben nach unten.. Immer wieder von meinem Arsch bis runter zu meiner geschwollenen Perle. Jedes Mal wenn er seinen Harten an meinem Hintereingang langreibt, stößt er etwas mehr zu, aber ohne ihn reinzustecken. Das macht mich wahnsinnig heiß. Während Jenna wegen mir laut vor sich hinstöhnt, beginne ich nun auch viel mehr zu wollen. „Steck deinen Schwanz in meine Pussy und nimm mich!“ Befehle ich ihm und er tut es.

Erst langsam und dann immer schneller und schneller. Ich kann nicht so schnell stöhnen wie ich schreien will, weil es sich so geil anfühlt. Während ich so vor mich hin gefickt werde merke ich wie Jenna sich immer mehr an mir festkrallt und ich spüre es wird zeit für Finger Nummer 3. Ich schiebe ihr also einen 3 Finger rein und Stoße immer und immer wieder hart zu, mit der anderen Hand spiele ich an ihrem Nippel der mich schon die ganze zeit so unglaublich anmacht.

Sie krallt sich fest und beginnt zu schreien. Ich ziehe meine Finger raus und sie spritzt mich mit ihrem Fotzensaft ab. Das macht mich so heiß!! Ich rutsche hoch damit sich mein Kitzler über ihrem Mund befindet während mich Leo nun wieder härter im Doggy fickt. Jenna knabbert und leckt an meiner Perle rum während Leos Schwanz beschließt einen kleinen Ausflug in meinen Arsch zu machen. Er ist ganz vorsichtig und sanft. Es fühlt sich so eng an und macht mich so heiß.

Er stößt erst ganz langsam zu und umso weiter ich werde desto kräftiger stößt er zu. Jenna an meinem Kitzler, Leo in meinem Arsch. Ich kann nicht mehr, in mir explodiert alles und ich will einfach nur noch kommen! „Nimm meine Fotze richtig hart ran!“ befehle ich und er steckt seinen Schwanz in meine Muschi und fickt mich bis ich schreie und schreie und schreie! In mir pulsiert alles und auch er ist kurz davor wegen seiner besten Freundin zum Orgasmus zu kommen.

Ich bewege meinen Arsch immer und immer wieder im Takt hoch und runter damit er so tief wie möglich in meine Pussy kommt. Tiefer und tiefer und tiefer. Ich fühle mich so ausgefüllt. Ich merke wie die Spannung steigt. Jenna leckt mich immer heftiger und Leo hält meinen Oberkörper nun weiter oben fest so das ich quasi von hinten auf seinem Schwanz sitze. Er greift in meine brüste und stößt Ein paar Mal so heftig zu das ich einfach nur noch komme.

Noch nie brachte mich jemand zum Squirten aber nun schießt es einfach nur noch aus meiner Pussy und Jenna fängt es mit ihrem Mund auf. Das macht Leo so wahnsinnig an, dass er seinen Schwanz rauszieht und mir seinen ganzen heißen Saft mitten auf mein Arschloch spritzt. Ich stöhne weil es mich so heiß macht und er verteilt es mit seinen Fingern auf meinem ganzen Körper und ich spüre wie ich schon wieder geil werde. Ich schätze, das war nicht das letzte mal heute. Ich Drehe mich um zu Jenna, stecke ihr meine Zunge in den Hals und läute damit die 2 Runde ein.

Kategorie(n): Erstes Mal, Gruppensex, Heterosex, Lesbensex, Oralsex

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Bewerte diese Sexgeschichte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Diese Sexgeschichte wurde 2.942 gelesen.