Erotikgeschichten

Für jeden Geschmack kostenlose Erotikgeschichten

Ich finger meine Scheide und ficke mich anal

Es ist gerade mal 9:30 Uhr und ich liege immer noch im Bett. Ich habe heute Spätschicht. Ich lasse meine Hand langsam zwischen meine Schenkel gleiten. Mein ganzer Körper sehnt sich nach Berührungen. Ohne groß darüber nach zudenken fange ich an meine leicht geschwollene Spalte zu massieren. Sie war noch wund von gestern Abend. Mein Freund hatte mich mehrmals kommen lassen. Er hat alles richtig gemacht. Ich bin einfach ein kleiner nimmersatt. Ich genieße das Gefühl das ich mir selbst gebe.

Meine Finger sind leicht benetzt von meinem Saft. Ich lecke an meinen Fingern und ich schmecke mich selbst. Ich lass zwei Finger langsam in mich gleiten und mit der anderen Hand knete ich meine Brust und lass den steifen Nippel zwischen meinen Finger tanzen. Ich wimmere leise auf. Ich geh an meinen Nachtisch und mache die Schublade auf. Ich muss schmunzeln, meine Spielzeuge warten schon auf ihren Einsatz. Ich entscheide mich heute für meinen Lila Dildo.

21 cm lang und 4 cm breit. Ich schiebe ihn mir in den Mund. Ich stelle mir vor es wäre ein richtiger Schwanz. Ich feuchte ihn gut an. Ich lass ihn zwischen meinen Titten gleiten und weiter nach unten. Ich lass ihn zuerst zwischen meinen Schamlippen verschwinden lass ihn aber noch nicht hinein. Ich merke immer mehr wie ich etwas brauche was mein Arsch stimuliert, Ich hole meinen Analplug heraus und feuchte ich ebenfalls an.

Ich nehme spucke an meine Finger und feuchte meinen Arsch an. Langsam schiebe ich meinen plug hinein. Ich atme scharf ein aber genauso das brauche ich es jetzt. Ich laufe regelrecht aus. Ich schiebe gierig den Dildo in mich. Erst langsam und vorsichtig aber dann immer schneller und härter. Ich bearbeite meine Pussy und werde immer lauter und bin kurz vor Höhepunkt. Ich stöhne laut und komme heftig aber ich bin immer noch geil.

Bevor ich weiter mache, steck ich den Dildo tief in meinen gierigen Mund um Ihn sauber zu machen. Ich lecke jeden Tropfen meiner Geilheit ab. Meine Sinne drehen fast durch. Ich liebe das Gefühl was der Schwanz mir gibt. Während ich ihn blase stell ich mir vor es wäre ein echter Schwanz. Ich gebe alles und genieße jeden Cm. Meine Muschi zuckt vor Lust. Während die eine Hand immer wieder den Dildo tief in meinen Rachen schiebt vergnügt sich die andere Hand an meinen Kitzler.

Lässt Ihn tanzen. 2 Finger bohren sich tief in meinen Körper. Ich merke wie ich immer mehr an einen weiteren Höhepunkt komme. Der Gedanke wie Er mein Mund fickt lässt mich nahezu durchdrehen. Ich schiebe ihn tief in mein Mund und ficke mein Mund schneller. Meine Pussy umschließt meine zwei Finger und ich komme heftig. Bevor meine Pussy sich beruhigen kann stehe ich auf und stell den Dildo auf unseren Wohnzimmertisch. Der Dildo hat ein Saugknopf was sehr praktisch ist.

Ohne groß darüber nachzudenken lass ich ihn in meiner Pussy verschwinden. Ich fick ihn hart und heftig. Plötzlich geht die Tür auf und mein Freund schaut mich direkt an. Erst geschockt aber er reagiert sofort. Er stellt seine Tasche neben die Tür hin und zieht sich aus. Er holt seinen Schwanz raus und läuft direkt auf mich zu und steckt mir seinen Schwanz in den Mund. Er fickt meinen Mund und ich reite den Dildo weiter.

21 Cm lass ich immer wieder in mir verschwinden. Er zieht seinen Schwanz mir plötzlich aus dem Mund und zieht mich hoch zu Ihm. ,, Schau Baby wie nass du bist. Mach Ihn sauber während ich deine Pussy ficke,, Er dreht mich um. und drückt mich mit dem Kopf zum Dildo. Er sieht den Plug und legt seinen Finger drauf und steckt seinen Schwanz direkt in meine Pussy. ,, Du geile Drecksau brauchst es wieder hart ? Ich werde dich jetzt erst in deine Fotze ficken, dann in den Mund und dann werde ich dein Arsch nehmen,, Mein Körper reagiert direkt und ich schreie halblaut auf und merke wie meine Pussy plötzlich richtig ausläuft.

Mein Saft obwohl er seinen Schwanz in mir hat läuft an meinen Schenkel herunter. Er bearbeitet meine Fotze hart und ohne Gnade. Er lässt mein Plug immer wieder tiefer in mich gleiten als er ihn einfach herauszieht. Er legt ihn gekonnt in einer fliesenden Bewegung zur Seite. Er legt einen Finger auf meinen Arsch und massiert ihn. Ich stöhne laut und stoße seinen Schwanz tief in mich während ich den Dildo immer noch brav lutsche.

,, Baby stell dir einfach vor das der Dildo ein anderer Mann ist. Geb alles und blase ihn gut. So machst du es richtig du geile Sau,,Er stößt immer fester. Er zieht in raus und lässt mich vor ihn knien und schiebt seinen Schwanz in meinen Rachen. Sein Schwanz pulsiert an meinen Gaumen und er nimmt sich was er braucht. ,, Baby so ist es gut,, raunt er und fickt meinen Mund hart. Mein Speichel läuft an meinen Mundwinkel runter.

Ich liebe es wenn er meinen gierigen Mund hart fickt. Das ist einfach befriedigend. Er zieht mich hoch zu sich. Seine Hand liegt an meinen Nacken und er küsst mich leidenschaftlich. ,, Du bist einfach ein nimmersatt und jetzt dreh dich rum, zieh deine Arschbacken auseinander und lass mich sein Arsch ficken,, raunt er in meinen Mund. Brav drehe ich mich um und mache das was er von mir verlangt. Seine Eichel dringt langsam in mich.

Er spuckt sich in die Hand und massiert seinen Schwanz und dann spuckt er mir auf meinen Arsch und sein Schwanz feuchtet meinen Arsch an. Er dringt hart aber dennoch vorsichtig in mich ein. Ich kreische auf. Vor Lust aber auch vor Schmerz. Ein lustvoller schmerz. Sein Schwanz dringt cm für cm in mich hinein und wieder hinaus. Immer und immer wieder. Meine Lust treibt mich immer mehr Richtung Höhepunkt. Er wird schneller ich weiß das er bald kommt.

Ich fingere mich während er meinen Arsch immer schneller und härter fickt. Er schaut zu wie sein Schwanz sich immer wieder in meinen Arsch bohrt. ,, Dieser Anblick lässt mich gleich spritzen,, Ich bin kurz vor heftigsten Orgasmus seit langen. Meiner Finger ficken meine Pussy genauso hart wie sein Schwanz meinen Arsch. ,, Fuck, Baby sein Schwanz lässt mich kommen. Bitte komm mit mir und in mir. ,, schreie ich halb. Mein Körper spannt sich an und ich komme mit ihm laut.

Ich merke wie sein Schwanz in meinen Arsch pulsiert und seine ficksahne tief in mich spitzt. Mein Körper hat keine Kraft mehr. Ich bin vollkommend befriedigt. Ich ziehe seinen Schwanz aus mich und ziehe mich der Wand entlang hoch. Ich schaue ihn an. ,, Schatz, wow. Danke das war der Wahnsinn. Du warst zum perfekten Zeitpunkt da. ,,Er sieht mich an und küsst meine Nasenspitze. Wir sind beide schweißgebadet. Er zieht mich in seine Arme und ich merke wie sein Sperma zwischen meinen Arschbacken entlang läuft.

Kategorie(n): Masturbation

Schlagwörter: , , , , , ,

Bewerte diese Sexgeschichte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

Diese Sexgeschichte wurde 1.270 gelesen.